Feuerwehr Frielendorf

Feuerwehr Frielendorf

Menschenrettung im Waldgebiet

Einsatzart Hilfeleistung
Einsatzort Waldgebiet Ebersdorf
Alarmierung 24.03.2018 10:31 Uhr
Einsatzende 24.03.2018 12:56 Uhr
Einsatzleiter Markus Becker
Feuerwehren der
Gemeinde Frielendorf
Feuerwehr Frielendorf
  • Einsatzleitwagen 1 (ELW 1)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Feuerwehr Linsingen
  • Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF)
Feuerwehr Spieskappel
  • Löschgruppenfahrzeug 8/6 (LF 8/6)
Feuerwehr Todenhausen
  • Gerätewagen-Logistik (GW-L)
  • Mannschaftstransportfahrzeug (MTF)
Gemeindebrandinspektoren
  • Stellv. GBI Matthias Haaß (GBI 03)
  • Stellv. GBI Michael Bühn (GBI 02)
Sonstige Einsatzkräfte
Rettungsdienst
  • 1 Notarzteinsatzfahrzeug (NEF)
  • 1 Rettungswagen (RTW)
  • 1 Rettungshubschrauber (RTH)

Heute Vormittag mussten wir in einem Waldstück oberhalb von Ebersdorf (Spieskappel) zu einem Hilfeleistungseinsatz ausrücken. Bei der Aufarbeitung von Sturmschäden hatte sich dort ein Mann schwer verletzt. Unsere Feuerwehrsanitäter leisteten Erste Hilfe, anschließend brachten wir den Verletzten nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst aus dem schwer zugänglichen Waldstück zum wartenden Rettungswagen. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber #Christoph44 in ein Krankenhaus geflogen. Vorbildlich: Ein Waldarbeiter setzte unmittelbar nach dem Unfall einen Notruf ab und wies die Einsatzkräfte ein.

Image: 2018-03/wald-0.jpg
Image: 2018-03/wald-1.jpg
Image: 2018-03/wald-2.jpg
Image: 2018-03/wald-3.jpg
Image: 2018-03/wald-4.png

Geschrieben von Sebastian Lotz am Samstag, 24.03.2018

« Überörtlicher Verpflegungseinsatz - Brandsicherheitsdienst Rallye Hessisches Bergland »