Feuerwehr Frielendorf

Feuerwehr Frielendorf

Wichtiger Termin: GBI spricht vor Gemeindevertretung

Mindestens einmal im Jahr informiert die Feuerwehr Frielendorf im Rahmen einer Gemeindevertretersitzung über ihre Arbeit. Am 19. März war es wieder so weit. Premiere: Erstmals sprach Christian Nill zu den Parlamentariern.

Der traditionelle Vortrag des Gemeindebrandinspektors (GBI) steht exemplarisch für die enge und vertrauensvolle Zusammenarbeit von Gemeindevertretung, Gemeindevorstand und Freiwilliger Feuerwehr.

Im Dorfgemeinschaftshaus in Spieskappel ließ Nill noch einmal das Feuerwehrjahr Revue passieren und machte auch Anmerkungen zur Personalentwicklung der einzelnen Abteilungen. In den vergangenen Jahren habe man 13 Prozent der Einsatzkräfte verloren, gab der Feuerwehrchef zu bedenken: „Neben der Gewinnung neuer Mitglieder muss es unser Ziel sein, vorhandenes Personal zu halten. Wir brauchen jede Feuerwehrfrau, jeden Feuerwehrmann.“

Für 2018 kündigte der Gemeindebrandinspektor unter anderem die Ersatzbeschaffung des Einsatzleitwagens und die Fortschreibung des Bedarfs- und Entwicklungsplans an. Man werde zukünftig wohl verstärkt mit Unwettereinsätzen zu rechnen haben, so Christian Nill mit Blick auf die vergangenen Winterstürme und das Hochwasser im letzten Sommer: „Das wird sich sicherlich auch auf unsere vorzuhaltende Ausstattung auswirken: Stichwort Tauchpumpen und Motorkettensägen.“ (mh)

Image: 2018-03/gbi-spricht.jpg

Geschrieben von Sebastian Lotz am Dienstag, 27.03.2018

« Neue Wehrführung in Obergrenzebach gewählt - Hohe Auszeichnungen für Feuerwehrleute »